Schulung für neue Wegewarte in Margrethausen

An 2 Tagen Anfang April wurden von Hauptwegmeister Gerhard Stolz jeweils ca. 10 neue Wegewarte geschult. Bei einem theoretischen Teil am Vormittag wurden die verschiedenen Wegemarken und Wegzeiger erläutert. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde dann das erworbene Wissen anhand von Wegemarken in der Praxis auf Wanderwegen um Margrethausen vertieft. Am Ende waren sich dann alle einig, das Wissen über die Systematik der Wegemarkierungen erweitert zu haben und bedankten sich bei Gerhard Stolz für eine gelungene Schulung.

Gauversammlung in Schömberg

Am 15. April 2018 fand die diesjährige Gauversammlung statt. Anläßlich ihres 125-jährigen Bestehens richtete die Ortsgruppe Schömberg diese Veranstaltung in der frühlingshaft geschmückten Stauseehalle aus. Nach einem Festakt am Vormittag trafen nacheinander viele Wanderer und auch andere Gäste aus den meisten Ortsgruppen des Zollergaus ein und wurden von den Helfern der OG Schömberg aus Beste mit Getränken und Speisen versorgt, später wurde dann auch noch Kaffee und leckere Kuchen und Torten angeboten. Gauobmann Josef Ungar und sein Stellvertreter Helmut Disch überreichten Vertrauensmann Ansgar Sproll eine Urkunde von Albvereinspräsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß anlässlich des Jubiläums. Sie zeichneten außerdem den Leiter der Walkinggruppe Konstantin Eha, Kassierer Günter Kiener sowie Wegewart Bernd Mager für ihre langjährige vorbildliche Tätigkeit im Schwäbischen Albverein mit der silbernen Ehrennadel aus. Das Bild zeigt GO Josef Ungar, stv.GO Helmut Disch, Bürgermeister Sprenger, Vertrauensmann Ansgar Sproll zusammen mit den Geehrten.

 

Neue Gauausschussmitglieder

Bei der Gauvertreterversammlung am 17. März 2018 in Dotternhausen konnten erfreulicherweise neue Mitarbeiter für den Gauausschuss gewonnen werden. Nachfolger von Gaurechner Helmut Bitzer (im Amt seit 1989) wird der langjährige Vertrauensmann der OG Engstlatt Joachim Bay.  Für ihn wurde Irmgard Disch als Kassenprüferin gewählt. Ebenso fand sich für das Amt des Gauwegmeisters ein Dreiergremium bestehend aus  Walter Spirk aus Jungingen (Sprecher) sowie Manfred Heinrichs aus Killer und Hans Gonser aus Pfeffingen. Helmut Bitzer bleibt als Beisitzer weiterhin im Ausschuss. Als Dank und Anerkennung für seine geleistete Arbeit für den Albverein wurde ihm die Georg-Fahrbach-Medaille in Silber verliehen.

Das Bild zeigt Helmut Bitzer mit dem Gauvorsitzenden Jofef Ungar, der dieses Amt auch schon 20 Jahre ausübt.